Forschungsprojekte

Laufende Projekte:

MeWiKo: Mediatisierte Wissenschaftskommunikation in post-normalen und traditionellen Forschungsfeldern: Feldspezifische Mediatisierung (Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft  DFG, seit 2014) 


 

Abgeschlossene Projekte:

(1) HAZEL: Hazardkommunikation zum Elbehochwasser in Dresden. Integratives Forschungsprojekt mit dem Master-Jahrgang 2014 des IfK an der TU Dresden (2014-2015). 

Zu Dresden gehört die Elbe und zur Elbe gehört Dresden. Der Fluss ist für die Identität und das Stadtbild Dresdens wohl ebenso bedeutsam, wie Frauenkirche oder Semperoper. Doch verbindet Dresden mit der Elbe und ihrem Hochwasser von jeher auch Zerstörung und Leid. Wie wird in einer Stadt kommuniziert, in der die Gefahr eines Flusshochwasser stets gegenwärtig ist? Verschiedene Aspekte der Kommunikation über das Elbhochwasser wurden aus unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet. Welchen Einfluss hat unmittelbare Betroffenheit von Menschen auf ihre Wahrnehmung des Flutrisikos? Wie nehmen Einsatzkräfte das Hochwasser wahr? Welches Bild präsentieren die Medien? Diese und weitere Fragen sind Teil des Projekts. Die Konzeption des Rahmenprojekts und die Ergebnisse der sieben Teilprojekte wurden zum Abschluss des zweisemestrigen Forschungsprojektseminars am 23. Juli 2015 an der TU Dresden in einer Postersession präsentiert. Die Poster sind hier abrufbar: 

HAZEL Rahmenprojekt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 260.3 KB
HAZEL#1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB
HAZEL#2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
HAZEL#3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
HAZEL#4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 460.9 KB
HAZEL#5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB
HAZEL#6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 299.0 KB
HAZEL#7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

 

 

(2) KoKoNaWi: Kommunikative Konstruktion von Nachhaltigkeit in der Wissenschaft  (Gefördert vom Kompetenzzentrum Nachhaltige Wissenschaft KNU, 2012 - 2013)

 

(3) StarG: Sturmfluten als regionale Geohazards (interdisziplinäres Forschungsprojekt zwischen Kommunikationswissenschaft und Humangeografie im Exzellenzcluster ClisSAP an der Universität Hamburg), Projektkoordination (2009-2012).

 

(4) Why it works (international vergleichendes Forschungsprojekt zu erfolgreichen Radiosendungen in Europa im Auftrag der European Broadcasting Union EBU. Leitung: Tiziano Bonini, Universität Mailand), Zuständigkeit für drei deutsche Fallstudien: Bundesligakonferenz, Domian, Klassik à la carte (2011).

 

(5) Das Medium als symbolische Macht. Untersuchung zur soziokulturellen Wirkung von Medien. Dissertationsprojekt (2005-2008).

 

(6) Archäologie von Erinnerung: Gruppendiskussionen (dokumentarische Methode) als Methode der historischen Rezeptionsforschung. Forschungsprojekt (2007).